Über „Pathos übersetzen!“

 

Pathos hat es schwer in der deutschsprachigen Lyrik. Während in den meisten anderen europäischen und außereuropäischen Literaturen das Pathetische geradezu synonym zum Lyrischen gesehen wird, scheint im Deutschen eine Art Pathosabwehr zu existieren. Neigen deutschsprachige Übersetzerinnen und Übersetzer eher dazu, pathetische Gedichte zurück auf die Erde zu holen? Und werden vermeintlich nüchterne deutschsprachige Gedichte von ihren Übersetzenden im Ton eher angehoben? Solchen Fragen haben sich Alida Bremer, Michael Ebmeyer und Dagmara Kraus während eines Workshops im Vorfeld des Lyrikertreffens gestellt. In einem gemein­samen Gespräch präsentierten sie ihre Antworten und widmen sich u.a. der Übersetzbarkeit des Pathos in Gedichten von Delimir Rešicki, Federico Garcia Lorca, Leonard Cohen und Zuzanna Ginczanka. Die Veranstaltung wird an der Kino-Orgel begleitet von Felix Hielscher.

 

Gefördert vom Deutschen Übersetzerfonds

Mit großem Dank an das Literarische Colloquium Berlin für das Beherbergen des Pathoslabors


Alida Bremer | Geboren 1959 in Split (Kroatien). Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft, Romanistik, Slawistik und Germanistik in Belgrad (Serbien), Rom (Italien), Saarbrücken und Münster. Promotion im Fach Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Saarbrücken. Heute lebt die freie Autorin und Übersetzerin in Münster.

Alida Bremer schreibt wunderbar empathisch [...].

Frank Riedel

 

Dagmara Kraus | Geboren 1981 in Wrocław (Polen). Sie studierte Komparatistik, Kunstgeschichte und literarisches Schreiben in Leipzig, Berlin und Paris. Lebt als Dichterin, Übersetzerin und Literaturwissenschaftlerin in Hildesheim, wo sie derzeit am Literaturinstitut als Juniorprofessorin unterrichtet. Lyrikpreis Meran 2021.

Die Sprachkünstlerin Dagmara Kraus erschafft in ihrem neuen Lyrikband eine eigene und eigenwillige Wort-Welt.

Andreas Puff-Trojan

 

Michael Ebmeyer | Geboren 1973 in Bonn. Studium der Komparatistik, Anglistik und Kulturwissenschaft in Tübingen und Barcelona. Arbeitet als freier Schriftsteller, Journalist
und Übersetzer. Er ist zudem Texter, Sprecher und Musiker in der Gruppe Fön. Lebt in Berlin.

Ebmeyer versteht es, die Spannung zu halten und zwischen den Zeiten zu springen [...].

Anabell Schuchhardt