Aichinger-Memorial

 

Ilse Aichinger | Geboren 1921 in Wien. Im Nationalsozialismus werden sie und ihre Familie verfolgt. Sie überlebte den Holocaust und studierte nach dem Krieg zunächst Medizin, wendete sich dann jedoch der Schriftstellerei zu. Ab 1951 war sie Mitglied der Schriftstellergruppe „47“ und erhielt zahlreiche Preise für ihre Publikationen. Sie starb 2016 in Wien.

Um Aichinger zu verstehen, muss man in der Lage sein, sich selbst als Leser zu ertragen und seine eigenen offenen Fragen zu stellen.

Uljana Wolf


Uljana Wolf | Geboren 1979 in Berlin. Studium der Germanistik, Anglistik und Literaturwissenschaft in Berlin. Neben dem Verfassen eigener Lyrik ist sie als Übersetzerin aus dem amerikanischen Englisch tätig. Sie lebt in Berlin und New York. Preis der Leipziger Buchmesse (Sachbuch/Essayistik) 2022.

Marie-Luise Knott | Geboren 1953 in Köln. Studium der Romanistik und Politikwissenschaft in Köln und Konstanz.
Lebt als freie Kritikerin, Autorin und Übersetzerin in Berlin.
Bei „Perlentaucher“ hat sie eine Kolumne für zeitgenössische Lyrik unter dem Titel „Tagtigall“.

Marcel Beyer | Geboren 1965 in Tailfingen. Studium der Germanistik, Anglistik und Literaturwissenschaft in Siegen. Er schreibt Gedichte, Romane, Essays und Libretti und lebt heute in Dresden. Friedrich-Hölderlin-Preis und Peter Huchel-Preis 2021.