Das Lyrikertreffen Münster 2019

Vom 24. bis zum 26. Mai wird Münster wieder zum Zentrum für Gegenwartspoesie. Über 20 Dichterinnen und Dichter aus sieben Ländern kommen zum 21. Internationalen Lyrikertreffen. Mit dabei sind prominente Namen wie der Niederländer Cees Nooteboom und die Nobelpreisträgerin Herta Müller, aber auch neuere Stimmen wie Carolin Callies und Nancy Hünger. Zum Höhepunkt und Finale vergibt die Stadt Münster am Sonntag, 26. Mai, im barocken Erbdrostenhof ihren Preis für Internationale Poesie an den russisch-amerikanischen Autor Eugene Ostashevsky und seine beiden deutschen Übersetzerinnen Monika Rinck und Uljana Wolf für den Gedichtband „Der Pirat, der von Pi den Wert nicht kennt“.